Die Ära Flash ist nun endgültig vorüber

Wie das kommende HTML5-Format den digitalen Anzeigen-Markt verändern wird.

Viele Online Marketer bauen immer noch auf den veralteten Grafik-Standard Flash (Adobe). Dabei blockieren die großen Browser Chrome, Firefox und Safari schon seit einem Jahr Flash-Inhalte. Auf Apples-Mobilgeräten liefen Flash-Inhalte und -Werbung noch nie. Nun hat Google Flash den letzten Todesstoss versetzt.  Ab dem 30. Juni 2016 akzeptiert der Technologiekonzern keine Flash-Display-Ads mehr. Das endgültige Aus komm ein halbes Jahr später: Am 1. Januar 2017 strahlt der Dienstleister um 23:59 Uhr die letzte Flash-Anzeige aus, danach ist das Google-Werbenetzwerk 100 % Flash-frei.

Höchste Zeit also, einen Strategiewechsel einzuleiten und auf den offenen Standard HTML5 umsteigen.

ganzer Artikel lesen
Möchten Sie Unterstützung in der Umstellung auf HTML5 ?
Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie Sonia Porcelli per E-Mail unter info(at)180grad.ch